| Das letzte mal habe ich die SPD vorgestellt, heute werde ich eine kurzen Überblick über die CDU geben.

| Die CDU, Christlich-Demokratische Union Deutschlands, die sich laut Selbstverständnis als christlich-sozial, liberal und wertkonservativ sowie der Tradition christlich-patriotischen Widerstandes gegen den Nazismus verpflichtet sieht (siehe Grundsatzprogramm der CDU S.5). Entstanden ist die Partei aus (ehemaligen) Mitgliedern der katholischen Zentrumspartei und evangelischen Christen, die sich 1945 zusammentaten zu einer politischen Bewegung. Auf gesamtdeutscher Ebene bildet die CDU, oft auch Union genannt, eine Fraktion mit der CSU – der Christlich-Sozialen Union – welche auf Landesebene nur in Bayern agiert. Man spricht deshalb oft von der CDU/CSU-Fraktion im Bundestag. Beide Parteien bilden in politischen Grundsatzfragen nahezu ein gleiches Meinungsbild und unterscheiden sich auch in Detaillfragen oft nur minimal.

| Auch die CSU hat ihr Programm „Regierungsprogramm“ genannt und gab ihm den Titel „Gemeinsam erfolgreich für Deutschland“. Das Programm ist ebenfalls in verschiedenen Sprachen als Kurzversion sowie in einer Fassung für Hörgeschädigte abrufbar.

| Gleich zu Beginn wird klar, dass die CDU eine pro-europäische Partei ist. Das Thema der Euro-sicherung erscheint gleich als erstes unter dem Punkt „Deutschlands Zukunft in Europa“. Die CDU möchte sich für eine Stabilisierung des Euro-Raumes einsetzen. Europapolitisch möchte sich die CDU auch dafür einsetzen, dass Ausbildungen in der EU immer aus einem berufsschulischen Teil und einem praktischem Teil im Betrieb besteht.

|In Deutschland setzt sich die CDU dafür ein, dass tarifliche Mindestlöhne festgelegt werden. Sie möchte zu starke Eingriffes des Staates in die Wirtschaft verhindern, wenn sie nicht nötig sind. Zudem wollen sie den Mittelstand fördern und Neugründer begünstigen – sie lehnt daher Steuererhöhungen ab. Leistung soll sich lohnen, weshalb die CDU die sogenannte „kalte Progression“ abschwächen möchte, sodass Lohnerhöhungen ncht durch höhere Steuerklassen nahezu ins Nichts verschwinden.

| Ein der CDU wichtiger Themenpunkt ist der der Sicherheit. Dazu wollen sie auf öffentlichen Brennpunkten wie bspw. Bahnhöfen Überwachungskameras einführen und Steuervergünstigungen für Sicherheitsmaßnahmen der eigenen wohnung möchte sie ebenfalls einführen.

| Im Bereich der Bildung möchte die CDU sich für eine modernere Schulausstattung einsetzen: mehr Notebooks und mehr Internetzugänge. Sprachtests im Alter von 3 Jahren sollen helfen, frühzeitliche Sprachunterentwiclungen zu erkennen und beheben zu können. Die CDU setzt sich dafür ein, dass Islamischer Religionsunterricht an Schulen eingeführt wird. Das Elterngeld soll erweitert und ergänzt werden durch ein Teilelterngeld, welches bis zu 28 Monate bezogen werden kann, um Familien mehr Freiraum in der Gestaltung ihres Alltags zu ermöglichen.

|Dies war nur ein kleiner Einblick in das Programm der CDU. Weiteres Infos zur Geschichte und zu den CDU-Standpunkten gibt es hier.

| Die CDU ist derzeit Regierungspartei und stellt die Bundeskanzlerin. Was positiv für die CDU zu vermerken ist, ist die Kenntnis des Regierens. Sie stellte die meisten Bundekanzler in der bundesdeutschen Geschichte. Unter ihnen waren Kanzler wie Konrad Adenauer, der am Aufbau nach dem 2. Weltkrieg maßgeblich mitgewirkt hatte, sowie Helmut Kohl, der sich für die Wiedervereinigung stark gemacht hatte. Bundeskanzlerin Angela Merkel zählte 2012 als mächtigste Frau der Welt.